Eingangshalle (hpw-main.bplaced.net/wbblite/index.php)
- Dritter Stock (hpw-main.bplaced.net/wbblite/board.php?boardid=12)
-- RPG - Stelle deinen RPG-Charakter vor (hpw-main.bplaced.net/wbblite/board.php?boardid=20)
--- Wie stelle ich einen Charakter vor? (hpw-main.bplaced.net/wbblite/threadid.php?threadid=18)


Geschrieben von ZehirMephisto am 07.08.2013 um 21:09:

Wenn ihr im RPG mitspielen wollt, braucht ihr als erstes einen Steckbrief für euren Charakter, wobei euer Haus, euer Name und eure Klasse von denen bei HPW abweichen dürfen. Füllt einfach den folgenden Steckbrief aus und postet ihn als neues Thema. Der Steckbrief gilt als freigegeben, wenn ich (oder ggf. ein anderer, wird sich zeigen) mein OK dazu gebe. Nach dem Blanko-Steckbrief folgt ein ausgefüllter Beispiel-Steckbrief.


Steckbrief:
[*= optional]

Vor- und Nachname:
Alter:
Spitzname*:
Geschlecht:

Rasse:
Blutstatus:

Haus:
Klasse:

Charakter:

Aussehen:

Stärken:

Schwächen:

Vorlieben:

Abneigungen:


Wohnort/Herkunft:

Vorgeschichte:

Familie:


Haustier*:

Besen*:

Animagus*:

Sonstiges*:

---------------------------------------------------

Beispielsteckbrief:


Name: Aaron McGordan

Spitznamen: Flamme

Geschlecht: m

Alter: 11

Rasse: Mensch

Blutsstatus: Muggelstämmig

Haus: Racenclaw

Aussehen: Aaron ist für sein Alter etwa einen halben Kopf zu klein und recht schmal. Er hat Eisblaue Augen, ganz im Gegensatz zu seinen feuerroten Haaren (naturecht, nicht gefärbt!). Die haben ihm auch ursprünglich den Spitznamen Flamme eingebracht. Seine Haut ist hell und auf Gesicht und Armen ist er Sommersprossen bedeckt. Seine Klamotten? Naja, in Hogwarts wird eher wohl wie alle anderen die Schuluniform tragen. In seiner Freizeit trägt er meistens bunte T-Shirts und Dreivierteljeans. Der einzige Unterschied zwischen Sommer- und Wintergarnitur ist hierbei, dass er im Sommer meistens eine Baseballkappe trägt, da er wegen seiner hellen Haut leicht Sonnenbrand bekommt.

Charakter: Aaron ist relativ schüchtern, es fällt ihm schwer, Fremde anzusprechen. Dennoch hat er sich vorgenommen, mutiger zu werden und mehr Freunde zu finden. Ansonsten ist er ehrlich, ordentlich und höflich. Und er ist schlau, sowohl logisches Denken als auch Erlerntes wiedergeben.


Stärken:
- logisches Denken
-kann sich schnell Wissen aneignen und Fakten merken
- er scheint aus irgendeinem Grund resistent gegen Kälte zu sein

Schwächen:
-schüchtern/teilweise etwas ängstlich
-unter Schock setzen Gehirn und Körper vollkommen aus
- kann nicht lügen, er bekommt es einfach nicht hin

Familie:
Aarons Vater ist Professor Andrew McGordan. Er ist Dozent für Mathematik und Philosophie an der University of Edinburgh. Seine Mutter ist Elizabeth McGordan, geborene Darren. Sie ist Psychiaterin. Mit solchen Eltern ist es teilweise etwas schwer. Stellt euch vor, euer Vater würde sich jede Aufgabe penible ansehen und euch andauern korrigieren oder eure Mutter würde immer analysieren können was ihr denkt, sie weiß, dass du das letzte Stück Kuchen genascht hast! Einfach nur „The Cake is a lie“ schreien hilft nicht! Trotzdem hat er ein gutes Verhältnis zu beiden. Auch wenn dies wohl dazu geführt hat, dass er zu einem kleinen Streber mutiert ist und nicht lügen kann. Geschwister hat er keine, auch wenn er gerne einen großen Bruder hätte.

Geschichte: Nun ja, bis hierhin lebte er ein ganz normales Leben. Ein Muggelleben. Geboren und Aufgewachsen ist er in Edinburgh. Doch sein Alltag änderte sich diesen Sommer dramatisch. Er erhielt einen Brief von Hogwarts, einer Schule für Magie und Hexerei. Der Brief war für Aaron zuerst ein Schock, aber er hatte immer schon geahnt, dass da mehr ist, mehr als eine Welt, die der Mensch nur mit Physik erklären kann. Er nahm die Einladung also gerne an. Ein verstecktes Gleis, ein verborgenes Schloss, Kutschen die von unsichtbaren Wesen gezogen werden, ein Sprechender Hut; und dabei hatte der Unterricht noch nicht einmal angefangen! Zurück zum Hut, der hatte ihn in das „Haus Ravenclaw“ geschickt. Die anderen in diesem Haus erklärten ihm, dass es insgesamt vier Häuser gäbe und in Ravenclaw sich die Intelligenzbestien versammeln. Und nun sind wir etwa im Hier und Heute angekommen.

Sonstiges: Wissen ist Macht!

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH